Wasserprobenentnahmegeräte

SPOHR-Wasserproben-Entnahmegerät

Die tiefenorientierten Schöpfgeräte sind einfache und preiswerte Probenahmesysteme, um Wasserproben aus definierten Tiefen oder Zuflusshorizonten zu entnehmen und so das Konzentrationsprofil im Wasser eines Bohrloches oder Brunnens zu bestimmen.

 

Arbeitsweise

 

Die Schöpgeräte sind mit zwei leichten Tellerventilen ausgestattet.

 

Das Schöpfgerät wird langsam und möglichst gleichmässig an einem Seil auf die Probenahmetiefe abgelassen. Beim Herunterlassen sind beide Ventilkugeln geöffnet und das Wasser kann durch den Sammler hindurchströmen.

 

Nach Erreichen der Probenahmetiefe wird das Gerät langsam, möglichst durchgehend nach oben gezogen. Durch das Gewicht des Wassers und die Aufwärtsbewegung verschliessen beide Kugeln die Ventile, so dass von oben kein Wasser aus darüber liegenden Horizonten in den Sammler gelangen kann und nach unten das Wasser nicht aus dem Sammler fliessen kann.

 

An der Oberfläche wird das obere Kugelventil geöffnet und die Probe kann über eine Ausfliesshilfe, in ein Probenahmegefäss gegossen werden.

 

Das Gerät kann mittels eines Karabinerhakens an einem Seil oder Bandmaß befestigt werden. (z.B. SPOHR-Tiefenlote mit Stahldrahtseilen, oder SPOHR-Kabellichtlote mit Zubehör Spezial-Lotunterteil).

 

Technische Daten EG1

 

  • Metallteile aus vernickeltem Messing, Ventileaus PVC
  • Durchmesser 40mm, Länge 41cm, Inhalt ca 300 ccm
  • Mindesttiefe Probenahme 5m